Zur Navigation springen . Zum Inhalt springen . Impressum Datenschutz
Herzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck KilianstädtenHerzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck KilianstädtenHerzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck KilianstädtenHerzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck KilianstädtenHerzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck KilianstädtenHerzlich Willkommen im Hotel Lauer in Schöneck Kilianstädten


HERZLICH WILLKOMMEN HERZLICH WILLKOMMEN

In der stilvoll gepflegten Atmosphäre unseres mit viel Liebe zum Detail sanierten alten Fachwerkgebäudes in zentraler und dennoch ruhiger Lage heißen wir Sie herzlich Willkommen. Schicke Modernität und selbstverständlicher Komfort gediegener Gastlichkeit wie Du/WC, Direktwahl-Telefon, Kabel-TV und Minibar sind kennzeichnend für unsere Gästezimmer.

Für Ihr leibliches Wohl ist im Hotel Lauer von früh bis spät bestens gesorgt. Neben dem ausgiebigen Frühstücksbuffet befindet sich im Haus noch eine Pizzeria.

Im Hof hinter unserem Haus befinden sich ausreichend Parkplätze, auf denen Sie Ihr Fahrzeug sicher abstellen können.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und freuen uns auf Ihren Besuch.




NEUES NEUES

Zech’s Washboard Company Jazz, der sich gewaschen hat. Am 14.06.2019 in Idstein.

Die Presse schrieb über die Band: „DAS HEISSESTE SEIT ERFINDUNG DES WASCHBRETTS!“. Jazzfestivals in Speyer, Bad Hersfeld und Mühlhausen sowie das Mosel-Musik-Festivals haben sich bereits von der Qualität der Band überzeugt.

Wann und Wo: 14.06.2019 – 20:15 – 23:30 Uhr – Süwag Energie Bühne, Feisenkeller

Bandleader und Jazzpromoter „Washboard Zech“ Dieter Nentwig leitete schon in den frühen 70er Jahren in Frankfurt/Main seine erste Washboard-Company. Nun, nach rund 50 Jahren Manager-Tätigkeit für viele berühmte Jazzgruppen, hat er seine Band mit jüngeren Musikern neu aufgestellt. Die 5 Jazzer rühren einen „bunten Kessel“ mit alten Jazzstücken an, kochen diese heiß auf und servieren sie frisch gestärkt. Wer Lust auf swingenden, melodiösen Jazz aus den 20er bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts hat, virtuos gespielt, mit schönen – teils in Deutsch (!) gesungenen – Jazzklassikern und auf keinen Fall todernst, der wird sich bei uns wohlfühlen.

Die Besetzung: 5 gestandene Musiker aus dem Frankfurt und Umgebung.
Oliver Kube, Tenor- und Baritonsaxophon und Klarinette, Oliver Zimmer, Trompete, Alex Friedrich, Banjo und Gesang, Christian Mersinger, Kontrabas.
Bandleader ist Dieter „Washboard-Zech“ Nentwig, Waschbrett und Gesang (Motto „Jazz geht auch auf Deutsch“). Nentwig, der sein erstes „Instrument“ im Haushaltskeller der Oma fand, gründete 1968 erstmals eine Band, „Zech’s Washboard Company“, sie war damals eine der gefragtesten in Frankfurt. Bald galt als er als Virtuose auf dem Waschbrett und spielte auch als Gast mit bekannten Bands, u.a. auch mit Albert Nicholas, Abbi Hübner, Paris Washboard, Rod Mason’s Hot Five, den Red Hot Hottentots und den Jazz Classics, mit letzteren beiden ist er auf Platten zu hören. In den 70ern wurde Nentwig ein erfolgreicher Jazz- und Bluespromoter und u.a. Manager der Barrelhouse Jazzband. Er holte Jazzstars aus der ganzen Welt zu Konzerten nach Deutschland und machte u.a. Giora Feidman in Deutschland berühmt (Mehr siehe Wikipedia und Website www.musikagentur-nentwig.de). So war das Washboard viele Jahre kaum beschäftigt, bis es ihn im Frühjahr 2016 wieder reizte, selbst die Fingerhüte aufzusetzen und eine neue Band auf die Beine zu stellen. Was „Zech“ bedeutet … s.u.